SO GEHT ES LEICHTER ...
Gedächtnis der Tintenpatrone überlisten

Wird die Patrone aus Kostengründen mit Tinte aufgefüllt, verschmäht der Drucker oft sogar eine randvolle Tintenpatrone. Doch das "Gedächtnis" der Patrone lässt sich überlisten

Druckerhersteller Epson spendiert vielen Tintenpatronen einen kleinen Chip, der sich den Füllstand und die Druckleistung der Patrone merkt. Das Problem: Wird die Patrone aus Kostengründen mit Tinte aufgefüllt, verschmäht der Drucker sogar eine randvolle Tintenpatrone.

Doch das "Gedächtnis" der Patrone lässt sich überlisten: Dazu einfach eine fabrikneue Patrone einsetzen und eine Seite mit wenigen Zeilen ausdrucken. Den Drucker eingeschaltet lassen und die neue gegen die wieder aufgefüllte Patrone austauschen. Danach den Text noch einmal drucken. Dadurch wird der Chip der wieder aufgefüllten Patrone mit dem Füllstand der neuen Patrone programmiert.

Jörg Schieb

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%