So seh ich es
Alte Weisheiten für neue Lösungen

Die Reformer des Bildungswesens sollten Adam Smith? Kritik an den verfehlten Entlohnungsmodellen für Professoren und Lehrer im einstigen Empire beherzigen.

Der Druck auf die öffentlichen Haushalte ist für viele Bereiche vielleicht das einzige Mittel, das zu Reformen führt. Nicht die Tatsache, dass bessere und effektivere Lösungen denkbar sind, zwingt zu Korrekturen ungerechter oder offensichtlich schlechter Regelungen, sondern nur die bittere Wahrheit, dass die althergebrachten nicht mehr bezahlbar sind.

Nicht anders ist es auch im Beamtenrecht. So kam es wohl auch zur kürzlich formulierten Kritik von Bundesinnenminister Otto Schily, der die Zeit für reif hält, mehr als nur die Wochenarbeitszeit seiner Staatsdiener zu verändern. Schily setzt vielmehr darüber hinaus ein altes ordnungspolitisches Thema auf die Reformagenda, welches in guten Zeiten keine Chance hatte, sich Gehör zu verschaffen: Wo macht der Beamtenstatus überhaupt Sinn und wo nicht? Für Professoren und Lehrer jedenfalls sieht er keinen einsichtigen Grund, sie weiterhin in den Schutzkreis der Staatsdienerschaft aufzunehmen. Und den sehe ich auch nicht.

Den Zeitpunkt seiner Forderung hat Schily sachlich richtig gewählt. Nicht weil darin ein Weg zu sehen wäre, die hohen Staatsausgaben schnell zu reduzieren, sondern weil die Aufhebung des Beamtenstatus im Bildungssektor meines Erachtens neben anderen eine geeignete Maßnahme darstellt, die neuerlich vom Bundeskanzler verkündete große Innovationsinitiative einzuleiten.

Bildung, Forschung und Unternehmertum sind die drei Fäden, an denen gezogen werden muss. Will man hier die angestrebte Dynamik entfachen, dann ist es notwendig, zuallererst die erforderlichen Anreizstrukturen zu schaffen. Auch der Bildungssektor muss sich künftig verstärkt als Anbieter von Dienstleistungen verstehen. Für Universitäten gilt das noch mehr als für Schulen, obwohl auch bei Letzteren unter dem Vorzeichen stärkerer Wettbewerbsstrukturen riesige ungenutzte Potenziale verborgen sind.

Seite 1:

Alte Weisheiten für neue Lösungen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%