So seh ich es
Die Erforschung unserer Zukunft

"Wir müssen notfalls Verzicht üben, um unseren Ruf und unsere Identität als Land der technologischen Vorreiter zu bewahren."

Die Zeiten, in denen es noch politische Gruppierungen gab, die dadurch des Wählers Gunst erhalten wollten, indem sie jede Warnung als Schwarzmalerei und Panikmache abtaten, ist vorbei. Heute weiß so gut wie jeder, dass wir einiges ändern müssen, um wenigstens einen Großteil des uns lieb gewonnenen Wohlstands langfristig zu sichern. Ändern wir jetzt nicht alles, was noch möglich ist, wird sich noch mehr ändern, als wir verkraften können.

Die Einigkeit der Experten hört bei diesem Allgemeinplatz nicht auf. Gebetsmühlenartig wird auf die Notwendigkeit des restriktiveren Umgangs mit den Sozialsystemen, auf die befreiende Wirkung eines Bürokratieabbaus einschließlich der Vereinfachung des Steuersystems sowie das Gebot zur Mäßigung bei Arbeitszeitverkürzungen und Lohnerhöhungen verwiesen. Darüber hinaus sind sich in einem ganz zentralen Punkt nicht nur die Experten einig, sondern sogar die verschiedensten politischen Lager: Eine breite und hochwertige Forschungsaktivität ist die Grundlage für vergangenen und gegenwärtigen Wohlstand. Und diese bleibt ebenso unverzichtbar für die Zukunft.

Am Mittwoch will das Bundeskabinett über eine Aufstockung des Forschungsetats für den Haushalt 2005 entscheiden. Zur Diskussion steht ein Antrag für die zusätzliche Bereitstellung von mageren 64 Millionen Euro. Damit stünden im nächsten Jahr 8,33 Milliarden Euro zur Verfügung. Das wären nicht einmal 0,8 Prozent mehr als in diesem Jahr.

So einstimmig die Bekenntnisse zur Intensivierung der Forschung sind, so wenig spektakulär ist das Thema leider für die täglichen Auseinandersetzungen um Profilierung. Da werden die Wähler lieber mit unfruchtbaren, aber emotionaleren Themen beschäftigt. Anders lässt es sich nicht erklären, dass den Lippenbekenntnissen keine Handlungen folgen und dem Forschungsetat gegenüber anderen Bereichen die wirklich notwendige Priorität versagt wird.

Seite 1:

Die Erforschung unserer Zukunft

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%