So seh' ich es
Die verpasste Chance

Die Lohnrunde in der Stahlindustrie zeigt, wie wenig die Tarifpartner bereit sind, an der Erneuerung der Gesellschaft mitzuwirken.

Bei all dem Trubel um Kapitalismus und Auslagerung von Arbeitsplätzen in Billiglohnländer ist es der IG Metall vor einer Woche gelungen, in der Stahlindustrie eine Lohnerhöhung von 3,5 Prozent durchzudrücken. Nachdem man mit einer Forderung von sogar 6,5 Prozent ins Rennen gegangen ist, scheint dies ein akzeptabler Kompromiss für beide Tarifparteien zu sein.

In alten Zeiten wäre das auch von den meisten Betroffenen und Beobachtern so gesehen worden. Doch in der Krise, in welcher sich Deutschland befindet, können die alten Rituale, mit denen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ihre Maximalforderungen von vorneherein so berechneten, dass am Ende des Verhandlungsmarathons das arithmetische Mittel noch als Erfolg gesehen werden kann, nicht mehr als Beitrag für den sozialen Frieden verkauft werden.

Nun geht es mir nicht darum, ins Horn der Arbeitgeber zu stoßen und den Abschluss als viel zu hoch einzustufen. Vielmehr halte ich ihn für grundsätzlich falsch und anachronistisch. Falsch deswegen, weil er der speziellen Lage der Stahlindustrie nicht Rechnung trägt. Anachronistisch, weil er in keiner Weise zur Lösung der bestehenden Probleme unseres Landes beiträgt.

Gerade vor dem Hintergrund der Diskussion um den so genannten Raubtierkapitalismus lag eine andere Lösung als die der letzten 40 Jahre auf der Hand. Man hätte die Chance zu mehr Eigenverantwortung nutzen müssen, um - nach 60 Jahren Sozialer Marktwirtschaft - die unveränderte Kluft zwischen Arbeitern und Kapitalisten zu verringern.

Seite 1:

Die verpasste Chance

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%