Archiv
Societe Generale angeblich an Dexia interessiert - Aktie klettert 6%

In die Übernahmespekulationen rund um den europäischen Finanzsektor ist am Freitag erneut Bewegung gekommen.

dpa-afx MAILAND. In die Übernahmespekulationen rund um den europäischen Finanzsektor ist am Freitag erneut Bewegung gekommen. Wurde am Vortag noch über eine Fusion der italienischen Großbank San Paolo-IMI mit dem belgisch-französischen Finanzdienstleister Dexia spekuliert, gingen am Freitag Gerüchte über ein mögliches Übernahmeangebot der französischen Großbank Societe Generale für Dexia um. "Das macht mehr Sinn als ein Zusammenschluss mit San Paolo-IMI", sagte ein Londoner Händler.

Societe Generale wollte zu diesen Gerüchten keine Stellungnahme abgeben. Die Bank dementierte allerdings, dass für den Nachmittag eine außerordentliche Verwaltungsratssitzung angesetzt worden sei. Dexia verbesserten sich bis zum Mittag um sechs Prozent auf 16,96 Euro. Societe Generale verloren dagegen 1,27 Prozent auf 74,10 Euro. San Paolo-IMI gaben 1,80 Prozent auf 10,35 Euro nach.

Presse: SAN-Paolo-Chef Will Fusion MIT Dexia

"Milano Finanza" (MF, Freitagsausgabe) zufolge favorisiert San-Paolo-IMI-Chef Alfonso Iozzo einen Zusammenschluss mit dem belgisch-französischen Finanzdienstleister Dexia. Von den Großaktionären der Bank werde er dabei allerdings nicht unterstützt. Zu den größten San-Paolo-Aktionären gehören Compagnia di San Paolo mit einem Anteil von 14,48 Prozent, Santander Central Hispano SA (SCH) mit 10,9 Prozent und Fondazione Cassa di Risparmio di Padova e Rovigo mit 10,8 Prozent.

Die Compagnia di San Paolo halte eine Fusion auf internationaler Ebene für verfrüht. Die spanische SCH befürchte, ein Zusammenschluss unter Gleichen würde den Anteil von SCH am fusionierten Unternehmen soweit verwässern, dass er unter dem von einigen derzeitigen Dexia-Aktionären läge. Dem Blatt zufolge gab es bislang zwei Gesprächsrunden zwischen San Paolo und Dexia. Die Bank habe JP Morgan und Lazard als Berater engagiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%