Archiv
Softbank plant Telefon-Dienst über Internet-Technik

Der japanische Internet-Investor will einen Breitbanddienst aus der Taufe heben.

vwd TOKIO. Die Softbank Corp, Tokio, wird ab Frühjahr 2002 in Japan einen Telefon-Dienst über Internet-Technologie anbieten. Wie der größte japanische Internet-Investor am Dienstag mitteilte, plant Softbank einen Pauschalpreis von 7,5 Yen für jedes dreiminütiges Gespräch innerhalb Japans und in die USA. Im September hatte Softbank den Yahoo! BB ADSL Breitbanddienst für Kunden des Internetservice Yahoo! BB ADSL eingeführt.

Der neue "BB Phone"-Service, der mit den Töchtern BB Technologies Corp und Yahoo! Japan Corp angeboten werde, nutze die vorhandene Breitbandinfrastruktur und sei deshalb mit geringen zusätzlichen Investitionen durchführbar, erläuterte President Masayoshi Son. Softbank werde bis Ende Dezember 50 Mrd. Yen zur Errichtung der notwendigen Vorrichtungen ausgeben, einschließlich der Verbindung von einer Mill. Telefonanschlüssen mit dem Breitband-Internet-Netz. Für den Telefonbetrieb seien dann Investitionen von nur "wenigen Mrd. Yen" notwendig, fügte Son hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%