Software-Beratungshaus liegt im Plan
Orbis bestätigt Prognosen für 2001

Das Software-Beratungshaus Orbis AG hält nach einem zufrieden stellenden ersten Quartal 2001 an seinen Prognosen für das Gesamtjahr fest.

Reuters FRANKFURT. "Wir liegen mit dem ersten Quartal im Plan", sagte Vorstandssprecher Klaus Kieren am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Orbis gehe weiter von einem Umsatz von rund 78 Mill. DM und einem deutlich positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) aus. Bereits 75 % des geplanten Jahresumsatzes im Beratungsgeschäft (Consulting) seien durch Aufträge gesichert.

Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) für das Geschäftsjahr 2000 belaufe sich nach endgültigen Zahlen auf 11,4 (Vorjahr: 2,9) Mill. DM, teilte Orbis am Mittwoch mit. Bei der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen war Orbis noch von einem Verlust in Höhe von 14,7 Mill. DM ausgegangen. Die Differenz ergebe sich aus steuerlichen Effekten im Zusammenhang mit den Börsengangskosten. Der Jahresfehlbetrag sei mit 6,9 (plus 0,5) Mill. DM rund zwei Mill. DM schlechter als erwartet ausgefallen. Der Konzernumsatz habe sich auf 47,2 (42,4) Mill. DM erhöht.

Zum 31. Dezember habe Orbis über liquide Mittel von 37 Mill. DM verfügt, die sowohl für die internationale Expansion, Akquisitionen sowie den Ausbau des Softwarebereichs und der Consulting-Aktivitäten für den elektronischen Geschäftsverkehr verwendet werden sollten. Consulting solle 2001 rund zwei Drittel zum Umsatz beitragen, während das Geschäftsfeld "Solutions" - Softwarelösungen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) - ein Drittel erwirtschaften solle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%