Software-Firma macht Geld mit Dienstleistungen
Atoss schreibt weiterhin schwarze Zahlen

Die am Neuen Markt gelistete Atoss Software AG hat im zweiten Quartal 2002 bei einem Umsatzplus erneut schwarze Zahlen geschrieben.

Reuters MÜNCHEN. Das operative Ergebnis (Ebit) sei auf 0,11 Mill. ? geklettert, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 1,25 Mill. ? zu Buche geschlagen habe, teilte die Münchener Gesellschaft heute mit.

Unter dem Strich wurde ein Gewinn von 0,34 (minus 0,54) Mill. ? verbucht. Die Umsätze erhöhten sich insgesamt um zwölf Prozent auf 5,42 Mill. ?. Am stärksten habe dabei mit 46 % der Bereich Dienstleistungen zugelegt, die Sparten Softwarelizenzen und Hardware hätten hingegen Rückgänge verzeichnet.

Im zweiten Quartal sei mit 1,42 (minus 0,11) Mill. ? ein deutlich positiver Mittelzufluss erzielt worden, hieß es. Insgesamt habe Atoss die Planungen in einem schwierigen Umfeld erreicht. Für das dritte Quartal werde bei etwa konstanten Umsätzen mit einer weiteren Ergebnisstabilisierung gerechnet. Für das Gesamtjahr gehe der Vorstand unverändert von einem leichten Umsatzplus und einer deutlichen Ergebnisverbesserung im Vergleich zum Vorjahr aus. 2001 hatte Atoss bei einem Umsatz von 21,2 Mill. ? einen Verlust vor Steuern und Zinsen von 1,41 Mill. ? verbucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%