Software-Konzern verhalten optimistisch
Oracle hofft auf Umsatzerholung bis Mitte 2002

Der weltweit zweitgrößte Softwarehersteller Oracle hofft eigenen Angaben zufolge auf eine Erholung bei der Umsatzentwicklung aus Software-Lizenzen bis Mitte 2002. "Wir hoffen, innerhalb der nächsten sechs bis zwölf Monate aus dieser Periode der Unsicherheit herauszukommen und zu einem ernsthaftem Wachstum anzusetzen", sagte Alfonso di Ianni, Senior Vice Präsident von Oracle, am Montag Reuters.

Reuters LONDON. Es sei schwer zu sagen, wann die Erholung einsetze. "Vielleicht nicht vor nächstem Sommer, aber das ist eine Einschätzung, die nicht auf harten Fakten basiert", sagte di Ianni weiter. Oracle erwarte ein anhaltendes Schrumpfen des US-Geschäftes im laufenden Quartal und ein Nullwachstum in Europa. Im Asien/Pazifik-Raum werde für das laufende Quartal hingegen ein anhaltendes Wachstum erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%