Software-Lösungen für Internet-Infrastrukturen
Hexmac will bis zu 1,28 Mill. Aktien platzieren

Reuters FRANKFURT. Die Hexmac Software Systems AG will im Rahmen ihres geplanten Börsengangs bis zu 1 281 500 Aktien emittieren. Darin einthalten sei eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) von 120 000 Papieren, sagte Unternehmenssprecherin Kathrin Dyckerhoff der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag. Neben der konsortialführenden HypoVereinsbank begleite das Bankhaus Delbrück den Börsengang. Die Notierungsaufnahme am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse sei für die erste Oktoberhälfte vorgesehen. Presseberichte, denen zufolge die Erstnotierung am 20. Oktober erfolgen soll, wollte die Sprecherin nicht bestätigen.

Das in Leonberg ansässige Unternehmen bietet Softwarelösungen für Internet-Infrastrukturen an. Mit dem frischen Kapital aus dem Börsengang solle noch in diesem Jahr der Ausbau deutscher Niederlassungen finanziert werden, sagte Dyckerhoff. Im kommenden Jahr wolle die Gesellschaft den britischen und skandinavischen Markt betreten. Frühestens im Jahr 2002 sei dann der Schritt in die USA vorgesehen.

Im laufenden Geschäftsjahr 2000 will Hexmac den Angaben zufolge den Umsatz auf 7,1 Mill. DM von 1,8 Mill. DM im vergangen Jahr steigern. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) würden mit minus 4,6 Mill. DM erstmals rote Zahlen geschrieben. Im kommenden Jahr werde sich der Verlust wegen der geplanten Expansion und hoher Marketingaufwendungen voraussichtlich auf 8,5 Mill. DM ausweiten. Der Umsatz solle dann auf 19,3 Mill. DM klettern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%