Software soll jeweils Sonderangebote in nächster Filiale ermitteln
Aldi ist jetzt mit eigenem Wap-Portal erreichbar

Der Lebensmitteldiscounter Aldi präsentiert einen Teil seines Warenangebots ab sofort auf einem eigenen WAP-Portal.

ddp WÜRZBURG. Unter der Adresse wap.aldi.de können Kunden die aktuellen Angebote des Discounters per Handy abrufen. Technisch umgesetzt wurde das Projekt vom fränkischen M-Commerce-Unternehmen Moon AG , das das neue Aldi-Portal am Mittwoch in Würzburg vorstellte.

Nach Eingabe der WAP-Adresse auf Mobiltelefon oder Handheld-Computer würden automatisch die Sonderangebote der nächstgelegenen Aldi-Filialen angezeigt, teilte Moon-Sprecherin Michaela Wetz mit. Durch Anklicken eines bestimmten Artikels könnten dann außerdem noch Detailinformationen über das Produkt abgefragt werden.

"Ziel von Aldi mit dem bislang in der Lebensmittelbranche einzigartigen Projekt ist es, neue Wege in Werbung und Kundenbindung zu gehen", sagte Wetz. Natürlich erhoffe sich Aldi auch eine "bemerkbare Umsatzsteigerung". Nach Angaben von Wetz will die Lebensmittelkette weitere Projekte im E- und M-Commerce-Bereich vom Erfolg des neuen WAP-Portals abhängig machen.

Die Moon AG wurde im Januar 2000 gegründet. Das Startup-Unternehmen ist in den Bereichen Mobile Commerce und WAP-Informationsdienste aktiv.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%