Software-Unternehmen rechnet 2002 mit höherer Gewinnmarge
IDS Scheer hofft auf ein fettes Jahr

Das Software- und Beratungsunternehmen IDS Scheer will nach einem Gewinnrückgang 2001 die operative Gewinnmarge im laufenden Jahr wieder steigern.

Reuters SAARBRÜCKEN. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde 2002 mit einer Marge von acht Prozent nach 5,5 % im abgelaufenen Jahr gerechnet, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Dienstag mit. Der Umsatz solle zugleich um 15 % steigen, präzisierte IDS Angaben der Vorwoche, als die Firma Analystenschätzungen für einen Zuwachs zwischen 10 und 20 % als angemessen bezeichnet hatte.

2001 sei das Ebit nach vorläufigen Zahlen zum Vorjahr auf 8,8 Mill. Euro von 12,8 Mill. Euro geschrumpft. Das Vorsteuerergebnis des Anbieters von Software für das Geschäftsprozessmanagement sackte auf 10,5 Mill. Euro von 16,5 Mill. Euro ab. Der Umsatz sei aber um 27,8 % auf 160,7 Mill. Euro gestiegen. Im Oktober hatte IDS angekündigt, für das Gesamtjahr bestenfalls mit einem operativen Ergebnis auf Vorjahresniveau zu rechnen. Ursprünglich hatte die Firma bei Umsatz und Ebit ein Plus von 30 % angestrebt.

Die Auslandsgesellschaften hätten 2001 nach vorläufigen Zahlen ein Umsatzwachstum von 79 % auf 64,8 Mill. Euro erzielt, hieß es. In Nordamerika hätte außerordentliche Einmalkosten auf Grund von Restrukturierungen, Abschreibungen und der Dollarschwäche das Ergebnis aber stark belastet. IDS erwartet nach bisherigen Angaben das Erreichen der Gewinnzone in den USA für 2002.

Die Aktien von IDS notierten in einem festeren Gesamtmarkt zunächst mit einem Plus von 1,3 % bei 8,50 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%