Archiv
Software zerlegt Videofilme

Mit dem „Studio7“ hat Pinnacle Systems eine leicht zu bedienende Schnittsoftware auf den Markt gebracht, mit der digitalisierte Videos automatisch in Szenen zerlegt werden. Das Programm schafft es, die Wechsel unter anderem anhand der Bildinhalte zu erkennen

hiz DÜSSELDORF. Mit dem "Studio7" hat Pinnacle Systems eine leicht zu bedienende Schnittsoftware auf den Markt gebracht, die der Hersteller zusammen mit den digitalen Videokarten ausliefert. Das Programm eignet sich vor allem für Einsteiger, die etwa Windows 2000 nutzen - dort ist der Moviemaker noch nicht integriert. Digitalisierte Videos werden von der Software automatisch in Szenen zerlegt. Das Programm schafft es, die Wechsel unter anderem anhand der Bildinhalte zu erkennen.

In einer Art Fotoalbum findet der Anwender anschließend das erste Bild jeder Szene. Nachdem der Nutzer festgelegt hat, welche Teile der Aufnahmen er verwenden will, zieht er sie auf eine Leiste und fügt zwischen den einzelnen Szenen noch Übergangseffekte ein - ebenfalls per Drag and Drop. Auf einer getrennten Tonspur kann noch Hintergrundmusik zugemischt werden - schon ist der Film fertig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%