Archiv
Softwarehaus Lipro will Comet AG übernehmen

Reuters MÜNCHEN. Das am Neuen Markt notierte Berliner Softwarehaus Lipro will die in Hannover ansässige Comet AG noch in diesem Jahr übernehmen. Lipro teilte am Dienstag in einer Pflichtveröffentlichung mit, dazu sei eine feste Vereinbarung bereits getroffen worden. Den 6000 Comet-Kunden soll künftig die Unternehmensplanungssoftware "Pyra" der Straßburger SMW Holding S.A. angeboten werden, die Lipro in der Vorwoche erworben hatte. Comet vertreibt eine auf den Mittelstand zugeschnittene ERP-Softwarelösung, die aber nicht mehr weiter entwickelt wird. Das Unternehmen rechnet für das laufende Jahr nach Angaben eines Sprechers mit acht Millionen DM Umsatz.

Mit den 6000 Comet-Kunden vergrößere sich die Kundenzahl von Lipro auf fast 8000 potenzielle Käufer, hieß es weiter. Im laufenden Jahr sollen sich die beiden geannten Akquisitionen noch kaum auf Umsatz und Ergebnis auswirken. Lipro rechne weiter mit einem leichten Umsatzwachstum auf 40 Millionen DM. Größere Zuwachsraten seien aber in den kommenden Jahren zu erwarten, so das Berliner Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%