Solidarität des Generalsekretärs mit Gerhardt angemahnt
Lambsdorff: Westerwelle muss in FDP-Führungsstreit Klarheit schaffen

afp BERLIN. Der FDP-Ehrenvorsitzende Otto Graf Lambsdorff hat Generalsekretär Guido Westerwelle nachdrücklich aufgefordert, für Klarheit im Führungsstreit der Partei zu sorgen. Wenn Westerwelle um das Amt des Parteivorsitzenden gegen Wolfgang Gerhardt kandidieren wolle, "dann muss er das spätestens im Januar sagen und als Generalsekretär zurücktreten", verlangte Lambsdorff in der "Welt am Sonntag". Auf keinen Fall dürfe Westerwelle mit der Ankündigung einer Kampfkandidatur bis nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 25. März warten. "Das hielte ich für völlig ungehörig und völlig ausgeschlossen", sagte Lambsdorff.

Der FDP-Ehrenvorsitzende erinnerte auch daran, dass Westerwelle auf Vorschlag Gerhardts zum Generalsekretär gewählt worden sei. In diesem Amt habe er die Aufgabe, "den Vorsitzenden zu unterstützen". Westerwelle könne jedoch als Generalsekretär nicht einmal "neutral bleiben", wenn er gegen den Parteichef antrete, dem er sein Amt mit verdanke. Deshalb müsse "Klarheit geschaffen werden", dass ein Generalsekretär nicht aus dem Amt heraus "die Kandidatur gegen den Vorsitzenden betreibt". Das gebiete der "politische Anstand", betonte Lambsdorff. Der Ehrenvorsitzende stellte aber auch klar, es sei "allein Westerwelles Entscheidung", ob er kandidiere.

Als Nachfolgerin Westerwelles im Amt des Generalsekretärs ist die 30-jährige Unternehmensberaterin Silvana Koch-Mehrin im Gespräch. Westerwelle lobte sie laut "Spiegel" als "Power-Frau mit Kraft und Durchsetzungsvermögen". Koch-Mehrin selbst dementierte allerdings am Freitag Berichte über eine bereits von ihr geplante Kandidatur als FDP-Generalsekretärin als "völligen Unsinn". "Mit mir hat nie jemand über so etwas gesprochen", betonte die FDP-Politikerin, die bereits dem Bundesvorstand der Partei angehört. Koch-Mehrin lebt seit 1996 in Brüssel und leitet dort eine Firma, die laut "Spiegel" dort tätige Lobbyisten berät.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%