Archiv
Sommermonate brachten erneuten Stellenzuwachs in Deutschland

In Deutschland sind in den Sommermonaten wieder mehr neue Stellen geschaffen worden. Von Juli bis September stieg die Zahl der Erwerbstätigen zum Vorjahr um 101 000 oder 0,3 Prozent auf 38,5 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

dpa-afx WIESBADEN. In Deutschland sind in den Sommermonaten wieder mehr neue Stellen geschaffen worden. Von Juli bis September stieg die Zahl der Erwerbstätigen zum Vorjahr um 101 000 oder 0,3 Prozent auf 38,5 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Bereits im zweiten Quartal standen 57 000 Personen mehr in Lohn und Brot (+0,1%). Damit endete ein fast drei Jahre währender Stellenabbau, bei dem mehr als eine halbe Million Arbeitsplätze vernichtet wurden.

Positiv beeinflusst wurde die Beschäftigtenzahl durch die zunehmende Inanspruchnahme der arbeitsmarktpolitischen Instrumente der Arbeitsmarktreformen wie Ich-AGs und Mini-Jobs, hieß es.

Unter Ausklammerung jahreszeitlich bedingter Schwankungen stieg die Zahl der Erwerbstätigen im dritten Quartal um 19 000 zum Vorquartal. Der Zuwachs fiel damit schwächer aus als im Zeitraum April bis Juni (+66 000).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%