Sondergenehmigung für einen Flug
Lufthansa streicht Flüge wegen Streiks in Griechenland

Die Deutsche Lufthansa musste für Donnerstag zwei Flüge nach Griechenland streichen, nachdem die Fluglotsen des Landes am Vorabend in den Streik getreten waren.

Reuters FRANKFURT/ATHEN. Zwei Flugpaare - also Hin- und Rückflüge - von Frankfurt beziehungsweise München nach Athen fielen aus, teilte ein Lufthansa-Sprecher auf Anfrage in Frankfurt mit. Für einen Flug habe die Gesellschaft eine Sondergenehmigung erhalten. Zudem würden Flüge bis nach dem Ende des Streiks voraussichtlich am späten Donnerstagabend verschoben, hieß es weiter.

Die Fluglotsen in Griechenland waren in der Nacht zu Donnerstag in den Streik getreten und haben sich damit dem 24-stündigen Ausstand im öffentlichen Dienst angeschlossen. Nur noch ein Dienst für Notfälle, Militärflüge sowie besonders wichtige Flüge sollen aufrechterhalten werden.

Der Sprecher der Lufthansa bezeichnete es als "Zumutung", dass die griechischen Fluglotsen ohne Vorwarnung in den Streik getreten seien. "Das ist unverantwortlich, da kann man nicht die Fluggäste alarmieren", sagte er. Erst Ende November hatte die Linie zahlreiche Flüge streichen müssen, als dort die Lotsen in den Ausstand getreten waren.

Der Fluglotsenstreik in Griechenland dürfte erhebliche Auswirkungen auf den nationalen und internationalen Flugverkehr haben. So soll nur noch jeweils ein Flug pro Ziel und Fluggesellschaft überwacht werden. Wegen des Streiks im öffentlichen Dienst sollten am Donnerstag auch die Schulen geschlossen bleiben. In den Krankenhäusern blieb ein Notdienst aufrechterhalten. Die Dachgewerkschaft im öffentlichen Dienst ADEDY fordert eine deutlich höhere Lohnsteigerung als die von der Regierung angebotenen 2,5 Prozent für kommendes Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%