Sony bringt Rückprojektions-Fernseher auf den Markt
Mit einem Trick zum größeren TV-Bildschirm

Das macht neugierig: Sony bringt einen Fernseher auf den Markt, dessen Bild über einen Meter groß ist und der weniger als 4000 Mark kostet. Wenn man bedenkt, dass das Spitzenmodell bei dieser Firma nur eine Bildschirmdiagonale von rund 80 Zentimetern bietet, aber 7000 Mark kostet, ist der neue KP-41PX1 eine echte Überraschung.

HB MÜNCHEN. Der schicke Neuling ist allerdings kein Fernsehgerät im klassischen Sinn, sondern ein so genannter Rückprojektor. Nur, dass ihn die europäische Designabteilung des japanischen Herstellers, geleitet vom Engländer Philipp Rose, marketingmäßig geschickt verpackt hat. Bei einer normalen Bildröhre blickt man bekanntlich auf einen riesigen Glaskolben, der mit wachsender Größe extrem schwer wird, da er luftleer dem Druck der Erdatmosphäre standhalten muss. Ein Rückprojektor dagegen versteckt drei relativ kleine Bildröhren in seinem Inneren, jeweils eine für die drei TV-Grundfarben Rot, Grün und Blau. Die stehen senkrecht im Gehäuse und werfen ihr Licht über Optiken und einen großen Spiegel von hinten auf die Mattscheibe.

Entscheidender Nachteil dieser Technik ist allerdings die geringe Lichtausbeute im Vergleich zur großen Phosphor-Fläche einer normalen Direktsicht-Röhre. Daher muss man sich eines Tricks behelfen: Die Scheibe des Rückprojektors bündelt das von hinten kommende Licht in Richtung der Zuschauer. Das führt dazu, dass beim Betrachten schräg von der Seite das Bild dunkel und flau wirkt - ebenso von oben.

Im Wohnzimmer, wo man ohnehin meistens sitzt, spielt das keine große Rolle, nur die Vorführung im Handel ist schwierig: Wer sich dem Gerät im falschen Winkel nähert, wird sich enttäuscht wieder abwenden. Wer allerdings im optimalen Bereich vor einem Rückprojektions-Gerät sitzt, wird dessen Bild oftmals als brillanter und schärfer empfinden, als das einer normalen Röhre. Durch die insgesamt relativ geringe Leuchtkraft glauben die Sony-Techniker sogar, auf die 100-Hertz - Technologie verzichten zu können. Diese Verdoppelung der Bildwiederholrate sorgt bei Geräten der Oberklasse für flimmerfreie Bilder. Unter bestimmten Bedingungen stören die 50 Hertz der PAL-Fernsehnorm aber nicht, wie man im Kino sieht, wo mit noch weniger Bildern pro Sekunde projiziert wird.

Vergleichbare Geräte sowohl in der Größe wie im Preis bieten auch andere Hersteller an, etwa Toshiba oder Thomson. Doch niemand "verkauft" seinen Rückprojektor so konsequent als Fernseher wie Sony.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%