Sony gewann knapp fünf Prozent
Aktien Tokio schließen sehr fest

Die Börse in Tokio hat am Donnerstag sehr fest geschlossen und damit ihre jüngsten Kursgewinne weiter ausgebaut.

rtr/vwd TOKIO. Händlern zufolge wurde die neuerliche Rally vor allem von exportorientierten Titeln und Bankaktien getragen. In Anbetracht der guten US-Vorgaben habe sich eine positive Stimmung durchgesetzt, zumal von dem am Freitag anstehenden Verfallstermin ebenso kaum Auswirkungen auf den Markt erwartet würden wie von der Bekanntgabe der BIP-Daten für das Schlussquartal 2001, hieß es.

"Hoffnungen auf eine US-Erholung helfen den japanischen Technologieaktien und die neuesten Regeln zu den Short-Verkäufen haben Short-Eindeckungen ausgelöst", erklärte ein Händler. Gleichwohl beginne die Herausforderung nun erst. So dürfe die Regierung nicht wegen der gestiegenen Aktienkurse ihre Politik vernachlässigen. Neben der Eindeckung von Shortpositionen seien aber auch selektive Käufe von Privatanlegern zu beobachten gewesen, hieß es.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index stieg 2,55 Prozent auf 11.648,34 Zähler und gewann damit innerhalb eines Monats rund 24 Prozent auf den höchsten Schlusskurs seit dem 15. August. Der breiter gefasste Topix-Index legte 2,33 Prozent auf 1098,33 Punkte zu.

Sony-Aktien gewannen 4,65 Prozent und stiegen auf 7 200 Jen, womit der Kurs erstmals seit Juli wieder über 7 000 Jen stieg. Die Papiere des Chiptester-Produzenten Advantest gingen mit plus 9,12 Prozent aus dem Handel. Die Titel von Mizuho Holdings, der weltweit größten Bank nach Bilanzsumme, legten 13,79 Prozent zu. Nippon Telegraph and Telephone legten 6,1 Prozent auf 508 000 Jen zu.

Der vorläufige Umsatz wurde mit 1,014 (Mittwoch: 0,893) Mrd. Aktien angegeben.

Bei den Einzelwerten gewannen Sony 4,7 Prozent

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%