Archiv
Sony im ersten Halbjahr tief in den roten Zahlen

Die Sony Corp, Tokio, hat am Donnerstag für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2001/02 (31. März) hohe Verluste ausgewiesen.

vwd TOKIA. Der Einbruch sei auf die schwache Nachfrage nach den wichtigsten Produkten des Unternehmens zurückzuführen. Zudem wirkten sich die niedrigen Preise für die Erzeugnisse negativ auf das Ergebnis aus, schreibt Sony. Die Sparte Mobilfunk verbuchte einen Verlust. Dennoch behielt Sony die zuletzt Ende September revidierte Prognose für das Gesamtjahr unverändert bei. Erwartet werde bei einem Umsatz von 7,5 Bill. japanische Yen (plus 2,5 Prozent) ein Nettogewinn von zehn Mrd. japanische Yen (minus 40 Prozent).

In der Sparte Electronics sank der Umsatz um 3,2 % auf 2,224 Bill. japanische Yen. Das operative Ergebnis schwenkte in den Minusbereich, und zwar auf 25,72 Mrd. japansiche Yen nach einem Betriebsgewinn von 123,19 Mrd. japanische Yen. Der Umsatz mit Play-Station 2 und anderen Spielen kletterte um 71 % auf 390,04 Mrd. japanische Yen. Der Bereich verbuchte einen Betriebsgewinn von 947 Mio. japanischeYen nach einem Fehlbetrag von 20,94 Mrd. japansiche Yen im Vorjahr. In der Sparte Mobilfunk fielen laut Sony kosten von 45 Mrd. japanische Yen an. Sie entstanden unter anderem für den Rückruf fehlerhafter Handys in Japan sowie für Material und Teile, die nach der Übertragung der Mobilfunksparte an das Joint Venture Sony Ericsson Mobile Communications AB nicht mehr verwendet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%