Archiv
Souvenirs aus China: Colmar inmitten von Affen und Drachen

Colmar (dpa) - Im Auftrag Straßburger Kaufleute fuhr August Haussmann aus Logelbach 1844 nach China. Der 29-Jährige knüpfte nicht nur Geschäftskontakte, sondern schickte von dort auch kistenweise exotische Gegenstände an das Colmarer Museum für Naturgeschichte und Völkerkunde.

Colmar (dpa) - Im Auftrag Straßburger Kaufleute fuhr August Haussmann aus Logelbach 1844 nach China. Der 29-Jährige knüpfte nicht nur Geschäftskontakte, sondern schickte von dort auch kistenweise exotische Gegenstände an das Colmarer Museum für Naturgeschichte und Völkerkunde.

Zusammen mit chinesischen Antiquitäten aus dem Colmarer Museum Unterlinden und der Stiftung Langweil stellt das Musem nun etwa 100 dieser Kostbarkeiten unter dem Titel «Zwischen Affen und Drachen» aus. Bis zum 24. August sind Schuhe für geschnürte Frauenfüße ebenso zu sehen wie mit Geldmünzen dekorierte Waffen, Fächer aus Adlerfedern, Opiumpfeifen, Musikinstrumente und kostbare Stoffe.

(Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr, Sonntag 14.00-18.00 Uhr)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%