Archiv
Sozialrecht

BGH-Urteilvom 14.09.2004 00:00:00 - VI ZR 32/04



Bundesgerichtshof
Sozialrecht


SGB VII § 106 Abs. 3, 3. Alternative

§ 106 Abs. 3, 3. Alternative SGB VII erfordert eine Verbindung zwischen den Tätigkeiten des Schädigers und des Geschädigten in der konkreten Unfallsituation, die eine Bewertung als gemeinsame Betriebsstätte rechtfertigt.

Das Haftungsprivileg des § 106 Abs. 3 SGB VII kommt einem Unternehmer nur dann zugute, wenn er Versicherter i. S. der Bestimmung und selbst tätig geworden ist (vgl. Senatsurteile BGHZ 148 S. 209; 148 S. 214 [219 f.]; vom 25. 6. 2002 - VI ZR 279/01, VersR 2002 S. 1107; vom 29. 10. 2002 - VI ZR 283/01, VersR 2003 S. 70 [71] und vom 16. 12. 2003 - VI ZR 103/03, VersR 2004 S. 381 [382]).

BGH-Urteil vom 14.09.2004 - VI ZR 32/04





Quelle: DER BETRIEB, 24.11.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%