Späte Tilgung führt zu hohen Zinszahlungen
Finanzamt macht Baufinanzierung durch Policen erst rentabel

Wann lohnt sich eine Baufinanzierung über ein Policendarlehen? Wenn die Rendite oder der Steuervorteil höher ist als der Effektivzins.

ali DÜSSELDORF. Bei einem typischen Bankdarlehen zahlt der Kreditnehmer monatlich nicht nur Zinsen, sondern tilgt auch einen Teil des Darlehens. Die direkte Tilgung bringt ihm quasi eine Rendite in Höhe des ersparten Effektivzinses des Darlehens. Bei einer Baufinanzierung über ein Policendarlehen stehen dem Erträge aus der Verzinsung des Sparanteils der Kapitalanlage in der Lebensversicherung gegenüber. Denn statt zu tilgen, spart er. Diese Variante lohnt also dann, wenn die Rendite aus der Versicherung höher ist als der Effektivzins des Darlehens.

Für den, der die finanzierte Immobilie selbst nutzt, tritt diese Situation in der Regel nicht ein, weil er wegen der späten Tilgung mehr Zinsen zahlt, als die Lebensversicherung an Ertrag abwirft. Anders liegt der Fall bei der Finanzierung von vermieteten Immobilien. Denn in diesem Fall können die Kreditzinsen von der Steuer abgezogen werden. Hier lohnt sich die Finanzierung über eine Lebensversicherung, wenn der Steuervorteil größer ist als die Mehrkosten für diese Art der Finanzierung. Das trifft vor allem auf Besserverdienende zu.

Darüber hinaus raten Experten, die Produkte genau anzuschauen. Wer allein finanzieren will, sollte bei der Versicherung den Todesfallschutz reduzieren, denn der kostet Rendite. Zudem ist bei der Policenfinanzierung zu beachten, dass Krisenfälle wie Arbeitslosigkeit und Scheidungen teuer werden können. Denn an das Geld in der Lebenpolice kommt der Anleger kaum heran. Bei einer Kündigung bekommt er zu Beginn der Laufzeit weniger raus, als er einbezahlt hat, weil ihm die Vermittlerprovision belastet wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%