Spaniens größte Bank bildet Argentinien-Rückstellung

Archiv
Spaniens größte Bank bildet Argentinien-Rückstellung

Die Santander Central Hispano (SCH) hat im Zusammenhang mit ihrem Engagement in Argentinien 1,29 Milliarden Euro als Sonderreserve zurückgestellt.

Reuters MADRID. Die Rückstellungen deckten unter anderem den gesamten Buchwert und Goodwill der argentinischen Tochter Banco Rio, teilte SCH am Dienstag in Madrid mit. Der ausschüttungsfähige Reingewinn der Bank sei damit 2001 um lediglich zehn Prozent auf 2,49 (Vorjahr 2,26) Milliarden Euro gestiegen. In einer Reuters-Umfrage hatten Analysten den Gewinn mit 2,61 Milliarden Euro prognostiziert. Im laufenden Jahr peile SCH einen Gewinnanstieg auf 2,7 Milliarden Euro an.

Der Kurs der SCH-Aktie stieg am Dienstag im Verlauf um 2,23 Prozent auf 9,15 Euro und damit deutlich stärker als der Index der europäischen Banken, der lediglich um 0,11 Prozent im Plus lag.

Das Ergebnis 2001 sei von massiven Rückstellungen für notleidende Kredite und Abschreibungen belastet worden, teilte die Großbank weiter mit. Die SCH hatte bereits im Oktober ihre Gewinnprognose für 2001 auf 16 Prozent zurückgeschraubt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%