Spanische Kriegsschiffe hatten Frachter aufgebracht
USA geben Frachter nach Jemen frei

Die USA haben nach Angaben Jemens einen aufgebrachten nordkoreanischen Frachter freigegeben, der "Scud"-Raketen für das arabische Land geladen hat. Das Völkerrecht verbiete Jemen nicht, sich von Nordkorea Raketen liefern zu lassen, teilte das US-Präsidialamt am Mittwoch mit.

Reuters SANAA. Die jemenitische Nachrichtenagentur Saba meldete, US-Außenminister Colin Powell habe den Präsidenten Jemens, Ali Abdullah Saleh, telefonisch über die Freigabe des Frachters informiert. Die Besatzung des nordkoreanischen Schiffes sei an Bord zurückgekehrt und der Frachter auf der Fahrt nach Jemen. US-Vize-Präsident Dick Cheney habe Saleh zuvor die Freigabe des Schiffes angekündigt, da die Fracht legal sei.

Spanische Kriegsschiffe hatten mit US-Unterstützung den Frachter am Montag im Arabischen Meer aufgebracht. Jemen hatte dagegen bei beiden Staaten protestiert. Die Raketen seien für die Armee des Landes von Nordkorea gekauft worden, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%