Spannung
Hartmut Mehdorn liest "Pompeji"

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG über Robert Harris..

"Die Historienwelle rollt. Im Kino läuft ,Troja?, und bei mir zu Hause liegt ,Pompeji? - wartend darauf, von mir zu Ende gelesen zu werden. Menschliches, allzu Menschliches beschreibt der Historien-Roman ,Pompeji? des britischen Schriftstellers Robert Harris. Die Charaktere genießen Dolce Vita am Golf von Neapel, plagen sich unter der Last, für das reiche Rom zu schuften, oder versuchen einfach nur, gut durchs Leben zu kommen. Die Kräfte, die unter der erkalteten Oberfläche des Vesuvs schlummern, bleiben unbemerkt. Pompeji erinnert uns auch immer wieder daran, wie fragil unsere Welt, unser Leben sind und wie sehr wir auf die kleinen Botschaften um uns herum achten müssen, um die großen Katastrophen zu vermeiden. Und das Ganze ist spannend geschrieben, voller Bilder."

ROBERT HARRIS: Pompeji. Aus dem Englischen von Christel Wiemken. Heyne Verlag, München 2004, 340 Seiten, 20 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%