Sparpotenzial liegt bei 50 Prozent
Neue Chancen für E-Learning

Gerade kleine und mittlere Unternehmen tun sich derzeit noch schwer, E-Learning als Möglichkeit zur Mitarbeiterschulung zu nutzen. Grund: Die Kosten sind zu hoch. Das soll sich jetzt ändern.

md DÜSELDORF. E-Learning hilft Unternehmen nachweislich, im Bereich Weiterbildung Kosten zu senken. Obwohl Experten dem elektronischen Lernen daher schon seit Jahren ein enormes Wachstumspotenzial unterstellen, hat sich der Markt bislang eher dürftig entwickelt.

Während große Unternehmen E-Learning allmählich für interne Schulungen und andere Qualifikationsmaßnahmen entdecken, will vor allem der Mittelstand noch keinen Zugang zur neuen Lernmethode finden. Insgesamt wenden Schätzungen zufolge erst rund fünf Prozent aller Unternehmen in Deutschland E-Learning-Verfahren an.

Das hat verschiedene Gründe. Die größte Einstiegshürde: zu hohe Startkosten. Gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen gelten hohe Einstiegsinvestitionen für die Lernplattformen und Programmierung sowie lange Entwicklungszeiten als enorme Barrieren.

Das soll sich jetzt ändern. Die Lösung des Problems sind so genannte ASP-Lösungen (Application Service Providing), bei denen die Unternehmen den Server des Bildungsanbieters mit nutzen. Die Firmen können damit auf die Anschaffung aufwändiger Lernplattformen verzichten, um Mitarbeiter anhand von "Web-based Training" (WBT) zu qualifizieren. Die IC E AG-Learning , ein auf die Banken- und Finanzdienstleistungsbranche spezialisierter Anbieter, schätzt das Sparpotenzial durch neue ASP-Lösungen auf bis zu 50 Prozent.

Wie sich der E-Learning-Markt derzeit darstellt, ist auf der Fachmesse für Bildungs- und Informationstechnologie "Learntech" zu sehen, die vom 5. Bis 8. Februar in Karlsruhe stattfindet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%