Sparprogramm
British Midland will ein Drittel der Stellen streichen

Innerhalb der kommenden vier Jahren sollen rund 1 500 Mitarbeiter bei der britsischen Airline auf die Straße gesetzt werden. Das Sparprogramm wird fortgeführt.

HB/dpa LONDON.. Die Fluggesellschaft British Midland (BMI) will über die nächsten vier Jahre 1 500 Stellen abbauen. Wie das Unternehmen am Donnerstag in London mitteilte, soll es aber möglichst keine Entlassungen geben. Der Abbau von etwa einem Drittel der Stellen sollen durch eine größere Automatisierung bei der Abfertigung und durch den Einsatz größerer Airbus-Flugzeuge erreicht werden. BMI ist in der Star Alliance unter anderem mit der Lufthansa verbunden.

Nach Angaben von BMI-Chef Austin Reid will das Unternehmen mit dem eingeleiteten Blue Sky-Sparprojekt seine Kosten um insgesamt 100 Mill. Pfund (140 Mill. Euro) senken. BMI hatte für das vergangene Geschäftsjahr einen Vorsteuerverlust von 20 Mill. Pfund verzeichnet. BMI hatte Ende Mai Gespräche über eine "enge und dauerhafte Verbindung" mit der Fluggesellschaft Virgin Atlantic von Richard Branson bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%