SPD-Politiker mahnt sportpolitische Debatte an
Wowereit für Olympiakandidatur Berlins

Klaus Wowereit hat sich für eine erneute Olympiabewerbung Berlins ausgesprochen. Die Hauptstadt stehe dafür bereit, sagte der Regierende Bürgermeister.

HB BERLIN. Die deutsche Hauptstadt will sich mittelfristig erneut um die Austragung Olympischer Sommerspiele bewerben. Das sagte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit auf der Mitgliederversammlung des Landessportbundes Berlin. «Wir sind olympiareif», sagte der SPD-Politiker. «Berlin steht bereit, wenn eine sportpolitische Analyse ergibt, dass die Bewerbung ernst zu nehmende Chancen hat.»

Wowereit nannte als Termin einer möglichen Bewerbung die Spiele von 2020 oder 2024. «Wenn im nächsten Sommer keine europäische Stadt den Zuschlag für Olympia 2012 bekommt, dann ist auch eine Bewerbung für 2016 möglich.»

Vom Nationalen Olympischen Komitee (NOK) für Deutschland forderte der Regierende Bürgermeister, aus den Fehlern der Pleite des Leipziger Bewerbungsprojektes 2012 zu lernen. Es dürfte in Zukunft kein nationaler Wettbewerb inszeniert werden, in dem der Sport «die Kräfte verschleißt, bevor man in die internationale Runde geht», sagte Wowereit. Wörtlich sagte er: «Es muss mit der Stadt ins Rennen gegangen werden, die die besten Voraussetzungen hat, international bestehen zu können. Wenn es München ist, ist es München. Wenn es Berlin ist, dann ist es Berlin.»

Der SPD-Politiker forderte zudem eine sportpolitische Debatte, «wie sich Deutschland zukünftig bei internationalen Wettbewerben positionieren will». Wowereit: «Wir haben nur eine Chance, wenn wir gemeinsam auftreten und gemeinsam Lobbying betreiben. Deutschland ist zwar als Nation anerkannt, die in der Lage ist, große sportliche Events durchzuführen. Doch den Automatismus wie früher gibt es nicht mehr. Unser Einfluss in den internationalen Sportorganisationen ist geringer geworden. Daran muss gearbeitet werden.»

Berlin war im Jahr 1993 mit seiner Bewerbung für die Sommerspiele 2000 gescheitert. Damals erhielt die Kandidatur der deutschen Hauptstadt gerade einmal neun Stimmen. Leipzigs Bewerbung für die Spiele 2012 war am 18. Mai dieses Jahres in Lausanne durchgefallen, als die Stadt noch nicht einmal den Status eine Candidate City zuerkannt bekam. Das Internationale Olympischen Komitee (IOC) ließ Paris, Moskau, London, Madrid und New York zu. Das IOC entscheidet am 6. Juli 2005 in Singapur darüber, welche Stadt den Zuschlag erhält.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%