SPD-Verteidigungsexperte
Bundeswehr doch von Anfang an dabei

Deutsche Soldaten werden nach den Worten des SPD - Verteidigungsexperten Manfred Opel von Beginn an am Einsatz in Afghanistan teilnehmen.

dpa BERLIN. Im Hessischen Rundfunk sagte Opel am Freitag, die Bundeswehr werde in Afghanistan "von Anfang an dabei sein". Damit widersprach Opel dem britischen Außenminister Jack Straw. Dieser hatte der britischen Zeitung "Independent" gesagt, es werde länger dauern, bis Deutschland und Frankreich an dem Einsatz teilnehmen könnten. Beide Länder hätten zunächst interne Fragen zu lösen. Opel schloss nicht aus, dass Deutschland beim Schutzeinsatz in Afghanistan künftig eine Führungsrolle übernehmen könne.

Das Bundeskabinett wird am heutigen Freitag in einer Sondersitzung über die geplante Bundeswehr-Beteiligung an der Schutztruppe beraten. Der Bundestag kann dann am Samstag "grünes Licht" für die Entsendung deutscher Soldaten geben. Der Weltsicherheitsrat hatte dafür am Donnerstag das Mandat erteilt. Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Ludger Volmer, sagte im Deutschlandradio, er gehe davon aus, dass sowohl das Kabinett als auch an diesem Samstag das Parlament der Entsendung von etwa 1 000 deutschen Soldaten zustimmen werde.

"Wie werden natürlich, weil der Bundestag noch entscheiden muss, ein paar Stunden später kommen, aber wir sind von Anfang an dabei", sagte Opel weiter. Mit Blick auf die Äußerungen Straws sagte er, es sei nicht das Beste, wenn irgendwelche Nationen einfach über andere reden würden. Der Einsatz in Afghanistan werde einer der schwierigsten werden, den die Bundeswehr je zu bewältigen hatte: "Wir haben dorthin eine sehr dünne und sehr lange Nabelschnur und das könnte außerordentlich problematisch werden."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%