Archiv
SPD will Steuersündern an den Kragen

Angesichts von Milliardenausfällen bei der Umsatzsteuer strebt die SPD-Fraktion schärfere Maßnahmen gegen Betrüger an.

dpa BERLIN. Angesichts von Milliardenausfällen bei der Umsatzsteuer strebt die SPD-Fraktion schärfere Maßnahmen gegen Betrüger an. SPD-Fraktionsvize Joachim Poß sagte der "Berliner Zeitung", die Finanz- und Rechtsexperten der Fraktion wollten in den nächsten Wochen gemeinsam prüfen, ob Strafvorschriften reformiert werden müssten.

Auch wolle man der Frage nachgehen, ob die Ermittler mehr Befugnisse brauchten. Nach Angaben des Münchner Ifo-Instituts steigt die Hinterziehungsquote bei den Umsatzsteuern seit den 90er Jahren stetig an. In einer Stellungnahme für den Finanzausschuss des Bundestags, die dem Blatt vorliege, schätze das Institut die Ausfälle im Jahr 2004 auf 16,3 Mrd. Euro. Das sei ein Anstieg von nochmals 700 Mill. Euro gegenüber dem Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%