Archiv
Spediteure: EU-Kommission könnte LKW-Maut stoppen

Nach Ansicht des Bundesverbands Güterkraftverkehr (BGL) wird die EU-Kommission die geplante deutsche LKW-Maut stoppen, wenn zu Jahresbeginn kein reibungsloser Start gewährleistet ist. Das sagte Karlheinz Schmidt, Hauptgeschäftsführer des BGL, dem "Tagesspiegel" (Freitagausgabe).

dpa-afx BERLIN. Nach Ansicht des Bundesverbands Güterkraftverkehr (BGL) wird die EU-Kommission die geplante deutsche LKW-Maut stoppen, wenn zu Jahresbeginn kein reibungsloser Start gewährleistet ist. Das sagte Karlheinz Schmidt, Hauptgeschäftsführer des BGL, dem "Tagesspiegel" (Freitagausgabe).

Bis Jahresende werden nach seiner Einschätzung höchstens 300 000 LKW-Bordcomputer, die so genannten On-Board-Units (Obus), eingebaut sein. Das werde zu langen Staus und Verzögerungen bei der manuellen Einbuchung an Autobahnautomaten führen, sagte Schmidt. Die EU werde darin für ausländische Spediteure eine klare Behinderung des freien Warenverkehrs sehen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Verbandschef Schmidt sagte weiter, der Rückstand von 150 000 bis 180 000 Geräten sei kaum noch aufzuholen. Wegen technischer Probleme seien die Monate Juli und August "praktisch ausgefallen". Vor allem Unternehmen aus dem Ausland hielten sich bei den Bestellungen stark zurück. In ganz Frankreich seien erst 80 LKW mit Obus ausgestattet, sagt Schmidt. Er warnte deshalb gerade an der deutsch-französischen Grenze vor chaotischen Zuständen um den Jahreswechsel.

Der Mautbetreiber Toll Collect ist ein Konsortium, an dem überwiegend Daimler-Chrysler und die Deutsche Telekom beteiligt sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%