Archiv
Spediteure: Toll Collect mit Maut-Gerätlieferung im Rückstand

dpa-afx BERLIN. Der nur schleppende Einbau von Maut-Geräten in die Lastwagen entwickelt sich zum neuen Streit zwischen Fuhrunternehmen und dem Mautbetreiber Toll Collect. Schuld seien Verzögerungen der Auslieferung dieser "On-Bord-Units" (Obus) durch Toll Collect, einem Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Telekom und von Daimlerchrysler , und nicht die fehlende Einbauinitiative des Gewerbes, sagte der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) am Mittwoch.

dpa-afx BERLIN. Der nur schleppende Einbau von Maut-Geräten in die Lastwagen entwickelt sich zum neuen Streit zwischen Fuhrunternehmen und dem Mautbetreiber Toll Collect. Schuld seien Verzögerungen der Auslieferung dieser "On-Bord-Units" (Obus) durch Toll Collect, einem Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Telekom und von Daimlerchrysler , und nicht die fehlende Einbauinitiative des Gewerbes, sagte der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) am Mittwoch.

Wie jetzt bekannt werde, benötigten die Betreiber für eine störungsfreie Elektronik einen so genannten Impulsgeber, sagte BGL- Hauptgeschäftsführer Karlheinz Schmidt. "Der ist aber nicht lieferbar und kostet uns sage und schreibe 125 ? pro Stück, wie wir jetzt aus den Werkstätten erfahren." Die Maut-Geräte an sich, die die Größe eines Autoradios haben, bleiben dagegen für die Brummi-Besitzer kostenfrei und im Eigentum von Toll Collect.

Nach Toll Collect hat inzwischen auch Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) mit Blick auf den jetzt für den 1. Januar 2005 geplanten Termin für den Maut-Start die Fuhrunternehmer zum zügigen Einbau der Geräte ermahnt. Dazu Schmidt: "Es geht schon los mit dem Schwarze-Peter-Spiel, warum das im Herbst nicht klappt. Das lassen wir nicht auf uns sitzen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%