Speerwerfen
Thorkildsen mit Olympiarekord zu Gold

Der Norweger Andreas Thorkildsen hat Gold im Speerwerfen geworden. Mit 90,57m gewann er in neuem olympischen Rekord klar vor dem Letten Ainars Kovals. Bronze ging an Tero Pitkämäki. Die deutschen Werfer enttäuschten auf ganzer Linie.

Andreas Thorkildsen ist wie 2004 in Athen Olympiasieger im Speerwerfen geworden. Der Norweger setzte sich im Finale in Peking mit 90,57m klar vor dem zweitplatzierten Letten Ainars Kovals durch, der im letzten Versuch auf 86,64m kam. Bronze ging mit 86,16m an Weltmeister Tero Pitkämäki aus Finnland.

Deutsche Speerwerfer enttäuschen

Beide deutschen Speerwerfer waren nach enttäuschenden Leistungen in der Qualifikation gescheitert. Der Hannoveraner Stephan Steding landete mit 70,05m nur auf dem 32. Platz und damit drei Ränge vor dem Saarbrücker Alexander Vieweg, der lediglich auf 67,49m kam.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%