Archiv
Spektakel der Götter: Ursprung der Olympischen Spiele

Hamburg (dpa) - 1896 fanden die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit in Athen statt. Über hundert Jahre später kehren sie in diesem Sommer wieder an ihren Ausgangspunkt zurück. Zugleich kommen sie damit auch wieder ihrem antiken Ursprung nahe: Das auf dem westlichen Peloponnes gelegene Olympia war seit mindestens 700 vor Christus der Ort, an dem mehr als ein Jahrtausend lang alle vier Jahre das bedeutendste religiöse und sportliche Fest der Hellenen ausgerichtet wurde.

Hamburg (dpa) - 1896 fanden die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit in Athen statt. Über hundert Jahre später kehren sie in diesem Sommer wieder an ihren Ausgangspunkt zurück. Zugleich kommen sie damit auch wieder ihrem antiken Ursprung nahe: Das auf dem westlichen Peloponnes gelegene Olympia war seit mindestens 700 vor Christus der Ort, an dem mehr als ein Jahrtausend lang alle vier Jahre das bedeutendste religiöse und sportliche Fest der Hellenen ausgerichtet wurde.

In seinem Band «Das antike Olympia» räumt Ulrich Sinn allerdings mit dem verbreiteten Vorurteil auf, dass sich in Olympia alles um die Athleten gedreht habe. Der Würzburger Archäologe, der an den Ausgrabungen in Olympia führend beteiligt ist, sieht den Götterkult als den eigentlichen Mittelpunkt. In Olympia war Zeus, der höchste der griechischen Götter, der Hausherr. In einem ihm geweihten Tempel befand sich ein zwölf Meter hohes, aus Gold und Elfenbein gefertigtes Sitzbild des Gottes, das zu den Sieben Weltwundern gezählt wurde.

Ulrich Sinn

Das antike Olympia

Verlag C.H. Beck, München

276 S. Euro 29,90

Isbn 3-406-51558-4

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%