Spekulationen seit Wochen bekannt
Consors-Aktie profitiert von Übernahmegerüchten

Der Aktienkurs des Direktbrokers Consors hat am Mittwoch nach Händlerangaben von Übernahmespekulationen profitiert.

dpa-afx FRANKFURT. Die Papiere stiegen um 4,30 % auf 9,95 Euro und entwickelten sich damit gegen den Trend. Der Nemax 50 verlor unterdessen bis 16.05 Uhr um 5,48 Prozent auf 1 230,48 Punkte.

Consors - Intraday-Chart

"Das ist reine Zockerei, die ihre Ursache in den schwelenden Übernahmegerüchten bei Consors hat", sagte ein Händler. Diese Gerüchte seien schon seit Wochen bekannt. "Eigentlich ist jeder mögliche Käufer zwei bis drei Mal genannt worden. Passiert ist allerdngs nichts", sagte der Händler. Berichte in Zeitungen und Fernsehsendern hätten die Übernahmegerüchte am Mittwoch weiter angeheizt.

"Fundamental hat sich bei Consors nichts, aber auch gar nichts, geändert", sagte ein anderer Börsianer. Die Banken, die die Consors-Anteile im Zugen der möglichen Rettung der Schmidtbank übernommen haben, hätten sich noch nicht zu ihren Plänen geäußert, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%