Spekulationen um Duisenbergs frühzeitig Abtritt
Kommentar: Bekanntes wiederholt

Die Frage ist spannend und brisant: Wird der Chef der Europäischen Zentralbank, Wim Duisenberg, im nächsten Jahr vorzeitig abtreten? Wir erinnern uns: Vor der Einführung des Euros wurde darüber sehr heftig gestritten. Die Franzosen wollen es unbedingt. Alle anderen nicht so sehr. Und was Duisenberg nun eigentlich zugesagt hat, um den Weg für den Euro frei zu machen, ist immer noch nicht ganz klar.

Wenn dann ein Franzose zu dieser Personalie zitiert wird, hört jeder genauer hin. Nur: Jean Lemierre, der Chef der Osteuropabank, hat nur wiederholt, was die Franzosen fordern: Einen Abgang Duisenbergs in 2002. Das ist bekannt. Eine französische Intrige gegen Duisenberg scheint das nicht zu sein. Ein Sprecher Lemierres betonte: Die Äußerungen seien nur informell in einem Hintergrundgespräch gefallen. Er habe nicht beabsichtigt, das Thema neu aufzurollen. Und er bedaure jedes Missverständnis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%