Spekulationen um Generali
Mailänder Börse schliesst fester

vwd MAILAND. Fester hat die Aktienbörse in Mailand am Mittwoch geschlossen. Der MIB-30-Index stieg ein Prozent auf 48 115 Punkte, und der MIBtel-Index des Computerhandel erhöhte sich um 0,8 % bzw. 274 Zähler auf 32 931. Bei geringem Handel auf Grund des Feiertags hätten Anleger vor allem Telekommunikationstitel verkauft und Werte der Branchen Banken und Versicherungen nachgefragt, erklärten Händler. Es sei weiter spekuliert worden, ob die französische Lazard Freres ihren Anteil an der Versicherung Generali verkaufen will. Generali kletterten daraufhin um 2,7 % bzw. 1,05 Euro auf 39,80 Euro.

Bei den Banken legten Banca Fideuram vier Prozent bzw. 0,72 Euro auf 18,84 zu, Monte dei Paschi di Siena erhöhten sich ebenfalls vier Prozent bzw. 0,19 EUR auf 4,99. Bei den Telekommwerten zeigten sich Telecom Italia mit einem Abschlag von 0,4 % bzw. 0,05 Euro auf 13,60 und die Tochter Telecom Italia Mobile gab um 0,1 % bzw. 0,01 Euro auf 10,01 nach. Olivetti fielen 0,3 % bzw. 0,01 Euro auf 3,56, und Tecnost reduzierten sich um 0,5 % bzw. 0,02 Euro auf 3,95.

Die Aktien der staatlichen Elektrizitätzgesellschaft Enel verbilligten sich um 0,5 % bzw. 0,02 Euro auf 4,35. Die Gesellschaft werde am Donnerstag Gratisaktien an jene Aktionäre verteilen, die ein Jahr nach dem Börsengang noch im Besitz ihrer Anteile seien, hieß es. Händler erwarteten jedoch, dass danach viele Anleger ihre Aktien abstoßen werden. Dies habe am Berichtstag den Kurs belastet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%