Spekulationen um Vorgehen gegen Deflationsspirale
Finanztitel geben Nikkei Rückenwind

Der Aktienmarkt in Tokio hat am Mittwoch gestützt auf Kursgewinne bei Finanztiteln fester geschlossen.

rtr/dpa TOKIO. Hoffnungen auf bevorstehende Maßnahmen der Regierung zur Bekämpfung der Deflation und zur Stärkung des Bankensektors hätten zu einer verstärkten Nachfrage nach Aktien von UFJ Holdings und anderen Banken-Titeln geführt, sagten Händler.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index stieg um 0,91 % auf 9968,35 Zähler, der breiter gefasste Topix-Index legte zum Handelsschluss um 0,93 % auf 983,18 Zähler zu.

Im Mittelpunkt der Märkte standen Händlern zufolge Spekulationen, die japanische Regierung könne vor dem Staatsbesuch von US-Präsident George W. Bush am Wochenende gezielt gegen die Deflationsspirale vorgehen. Um auch den angeschlagenen Bankensektor zu stützen, will die japanische Regierung einem Zeitungsbericht zufolge einen geplanten Fonds zum Kauf von Bankbeteiligungen aufstocken.

Branchenkreisen zufolge soll eine staatlich gestützte Institution ab Freitag für die Dauer von zwei Monaten Bankaktien kaufen. Damit solle die Talfahrt bei den Aktienkursen gestoppt und das Bankkapital gestützt werden, hieß es.

Um 15 Uhr Ortszeit notierte der US-Dollar schwächer mit 133,13- 15 Yen nach 133,50-53 Yen zur gleichen Zeit am Vortag. Der Euro notierte schwächer mit 0,8758-60 Dollar nach 0,8765-67 Dollar am Vortag zur gleichen Zeit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%