Spekulationen um zweiten Börsengang
Aktie Gelb stürzt trotz Rekordzahlen ab

ap BONN. Trotz eines Rekordergebnisses im Jahr 2000 und guten Prognosen für die Zukunft hat die Deutsche Post AG am Mittwoch einen drastischen Kurseinbruch erlebt. Nach der Vorstellung der Bilanzzahlen in Bonn büßte die Aktie Gelb bis zum Nachmittag fast sechs Prozent ihres Wertes ein. Dabei hatte Konzernchef Klaus Zumwinkel die Zukunft des gelben Riesen in rosigen Farben gemalt: `Wir werden in den kommenden Jahren die Deutsche Post World Net konsequent zum Global Player Nummer eins in der Logistik aufbauen."

Ausgelöst worden war der Kursturz möglicherweise auch durch Spekulationen über eine Platzierung der zweiten Tranche von Postaktien bereits im kommenden Jahr. Doch betonte Zumwinkel, nach seinem Wissen gebe es dafür noch keinen definitiven Plan mit Zeitrahmen und Volumen. Ähnlich äußerte sich ein Sprecher der Bundesregierung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%