Spekulationen vor Zahlen
Kinowelt wird zum "Penny Stock"

Zwei Tage vor Bekanntgabe der Halbjahres-Zahlen ist die Aktie des angeschlagenen Medienkonzerns Kinowelt zum "Penny Stock" geworden. Der Aktienkurs sank am Mittwoch um zwischenzeitlich 17 % auf ein neues Jahrestief von 0,90 ?. Neue Spekulationen über finanzielle Nöte des Konzerns drückten den Kurs unter die Marke von einem Euro.

dpa MüNCHEN. Die "Netzeitung" hatte am Vorabend berichtet, die Kinowelt Medien AG (München) stehe möglicherweise kurz vor dem Konkurs. Einige Banken hätten vor, einen Kredit in Höhe von 60 Mill. ? platzen zu lassen. Die BHF-Bank befürworte als Konsortialführer die Fälligstellung des Kredits, weil das Unternehmen keine Investoren auftreiben könne, hieß es.

Ein Sprecher der BHF-Bank verwies am Mittwoch darauf, dass das Institut zwar Kinowelt an die Börse begleitet habe, aber nicht Konsortialführer bei dem erwähnten Kredit sei. Es gebe zwar Kreditbeziehungen zwischen der BHF-Bank und Kinowelt. Diese seien aber nicht gekündigt worden. Es sei der BHF-Bank auch nicht bekannt, dass andere Banken gekündigt hätten. Bei Kinowelt war niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. Nach Informationen aus Branchenkreisen will der Konzern innerhalb der kommenden sechs Arbeitstage das angekündigte Restrukturierungskonzept vorstellen.

Die Vorlage der Zahlen für das zweite Quartal hatte Kinowelt auf den letztmöglichen Termin verschoben. Unternehmen am Neuen Markt müssen laut Regeln der Deutschen Börse den Bericht spätestens bis Ende August vorlegen. Im ersten Quartal steckte der Konzern tief in den roten Zahlen. Vor wenigen Wochen verließ Finanzvorstand Eduard Unzeitig das Unternehmen. Laut Spekulationen in Münchner Branchenkreisen ist Kinowelt auf der Suche nach einem Investor, der frisches Kapital mitbringt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%