Archiv
Spekulationskäufe lassen Holzmann-Aktie hüpfen

Die Aktie stieg nach der Ankündigung eines neuen Rettungspakets. Händler erwarten weiter starke Schwankungen.

rtr FRANKFURT. Die Aktien des angeschlagenen Baukonzerns Philipp Holzmann haben sich auch am Mittwoch wieder stark schwankend präsentiert. Börsianer sprachen erneut von spekulativ getriebenen Kursbewegungen. Massive spekulative Käufe hatten die Aktie im Handelsverlauf Händlern zufolge zeitweise knapp zehn Prozent fester tendieren lassen. "Da wurde auf ein Laufband im Fernsehen reagiert und gekauft", sagte ein Aktienhändler einer Frankfurter Großbank. "Angeblich soll es ein Rettungspaket geben. Auf jeden Fall ist die Aktie daraufhin gestiegen." Es sei jedoch unklar, ob die auf dem Laufband erwähnte Summe von 100 Mill. ? zur Rettung des Traditionskonzerns ausreiche. "Die Aktie wird weiter auf Gerüchte reagieren, die am Markt kursieren", fügte der Börsianer hinzu. Daher sei weiter mit starken Schwankungen zu rechnen.

Nachdem die Commerzbank der Nachrichtenagentur Reuters jedoch am Mittwochvormittag gesagt hatte, der Vorstand der Bank habe das Rettungskonzept für Holzmann abgelehnt, drehte die Aktie wieder in die Verlustzone.

Bereits am Dienstagabend hatte Reuters erfahren, dass einige Banken den Rettungsplan für Holzmann nach wie vor ablehnen und damit eine Insolvenz immer wahrscheinlicher wird. Allerdings hatte es in Londoner Finanzmarktkreisen geheißen, dass offenbar Besitzer von Holzmann-Anleihen dazu bereit sind, auf einen Teil ihrer Forderungen zu verzichten und gegen Aktien oder ähnliche Wertpapiere zu tauschen. Den Angaben zufolge soll es sich dabei um eine finanzielle Erleichterung für den Baukonzern von rund 165 Mill. DM (rund 84 Mill. ?) handeln. Um 10.45 Uhr (MEZ) notierte die Aktie um zehn Prozent schwächer bei 5,80 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%