Spendengelder für Hamas-Organisation
Schily sieht Gründe für "Al-Aqsa"-Verbot untermauert

Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) sieht sich durch erste Ermittlungserkenntnisse in seiner Entscheidung zum Verbot des Aachener Spendensammelvereins "Al-Aqsa" bestätigt.

ddp BERLIN/AACHEN. Die Anschlussermittlungen untermauerten die Verbotsgründe, sagte Schily am Dienstag in Berlin. Der Verein hatte nach dem Verbot am Montag rechtliche Schritte angekündigt.

Schily hatte "Al-Aqsa" wegen Unterstützung des islamistischen Terrorismus im Nahen Osten verboten. Der Verein soll unter anderem die radikalislamische Hamas-Organisation mit Spendengeldern unterstützt und den islamischen Heiligen Krieg sowie die Zerstörung des Staates Israel propagiert haben.

Bei den Durchsuchungen waren den weiteren Angaben zufolge mehr als 150 Umzugskartons mit Schriftgut und Computertechnik beschlagnahmt worden. Auf Konten bei verschiedenen Geldinstituten in Köln und Aachen wurden insgesamt 340 000 Euro sicher gestellt. Die Sicherheitsbehörden erhielten durch beschlagnahmte Kontounterlagen ferner Kenntnis von einer Wohnung in Berlin, die "Al-Aqsa" angemietet hatte. Diese sei ebenfalls am Montag durchsucht worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%