Spendenkonto eingerichtet
Unternehmen kündigen Millionenhilfe für Attentatsopfer an

Zahlreiche Unternehmen haben zwei Tage nach den verheerenden Attentaten in den USA Millionenhilfe in bar oder Sachwerte für die Opfer angekündigt.

dpa STUTTGART/NEW YORK. Der deutsch-amerikanische Autokonzern Daimler-Chrysler spendet 10 Mill. $ (11 Mill. €/21,5 Mill. DM) für die Kinder der Opfer der terroristischen Anschläge in den USA. Auf den gemeinnützigen "Hilfsfonds für die Opfer des 11. September 2001" können von sofort an zusätzliche Spenden eingezahlt werden, teilte die Daimler-Chrysler AG am Donnerstag in Stuttgart mit und bestätigte damit einen Bericht der "BILD"-Zeitung. (Deutsche Bank Stuttgart, Kontonummer 100 000, Bankleitzahl 600 700 70).

"In diesen schweren Stunden für die zivilisierte Welt und insbesondere für das amerikanische Volk wollen wir ein Signal der Menschlichkeit und der Solidarität setzen", erklärte der Vorstandsvorsitzende Jürgen Schrempp. Viele Mitarbeiter, Händler und Zulieferer des Konzerns hätten ihre Hilfe angeboten, so dass Unternehmensleitung und Gesamtbetriebsrat das Sonderkonto eingerichtet hätten.

Der Industriekonzern General Electric spende 10 Mill. $ in einen Hilfsfonds für die Familien der New Yorker Feuerwehrleute und Polizisten, die noch vermisst werden, zitierte die US-Nachrichtenagentur Bloomberg Bürgermeister Rudolph Giuliani am Donnerstag. Der Netzwerkausrüster Cisco werde 6 Mill. $ geben, sagte Cisco-Sprecher Steve Langdon.

Das amerikanische Rote Kreuz erhält 3 Mill. $ vom Pharmakonzern Novartis. Außerdem spendet Novartis ein Medikament zur Behandlung von schweren Verbrennungen. Weitere 5 Mill. $ in bar und 5 Mill. $ in Form von technischer Hilfe stellt der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft bereit.

Bereits an den Vortagen hatten weitere Unternehmen Spenden zugesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%