Sperrung nicht geplant
USA: Brücken von Terroranschlägen bedroht

Im US-Bundesstaat Kalifornien sind offenbar wichtige Brücken von Terroranschlägen bedroht. Wie Gouverneur Gray Davis am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte, gab es "ernstzunehmende Drohungen" gegen die Golden Gate Bridge und die Bay Bridge in San Francisco, die Vincent Thomas Bridge in Los Angeles sowie die Coronado Bridge in San Diego.

dpa-afx LOS ANGELES. Im Fernsehsender CNN sagte Davis am Abend, er sei von drei verschiedenen US-Bundesbehörden gewarnt worden, dass Hängebrücken an der Westküste in Gefahr seien. Am kommenden Wochenende müsse mit Anschlagsversuchen gerechnet werden.

Eine Sperrung der Brücken sei jedoch nicht geplant. Die Bauwerke stünden nun unter Aufsicht der Autobahnpolizei, der Küstenwache und der Nationalgarde. Die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer sei gewährleistet. "Sicherer als heute können sie gar nicht sein", sagte Davis. Er rechtfertigte seine Entscheidung, die Warnungen an die Öffentlichkeit weiterzugeben. Nähere Angaben zur Herkunft der Drohungen machte er nicht.

Die Golden Gate Bridge in San Francisco wird seit den Anschlägen vom 11. September besonders bewacht. Täglich fahren rund 116 000 Autos über das Wahrzeichen San Franciscos. Fußgänger und Radfahrer durften die rote Hängebrücke wochenlang nicht benutzen. FBI-Chef Robert Mueller und US-Justizminister John Ashcroft hatten am Montag vor neuen Terroranschlägen auf US-Einrichtungen gewarnt. Angaben zu Zielen und Art möglicher Anschläge machten sie jedoch nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%