Spezial-Einsatzkräfte gefragt
USA wollen Elite-Soldaten nach Georgien schicken

Die amerikanische Regierung plant die Entsendung von Elite-Soldaten in die ehemalige Sowjet-Republik Georgien. Aus Regierungskreisen in Washington verlautete dazu am Dienstag, die US-Soldaten sollten die einheimischen Truppen im Anti-Terror-Kampf schulen.

Reuters WASHINGTON. In den Kreisen hieß es weiter, eine endgültige Entscheidung dazu liege noch nicht vor, aber es sei davon auszugehen, dass schon sehr bald einige Dutzend Mitglieder der Spezial- Einsatzkräfte der USA nach Georgien entsandt würden.

Damit würde - nach Afghanistan und den Philippinen - in Georgien dann sozusagen eine dritte Front bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus eröffnet. Seit 7. Oktober führen die USA in Afghanistan Krieg. Ziel war die Vertreibung der dortigen radikal-islamischen Taliban-Regierung, die dem mutmaßlichen Drahtzieher der Anschläge in den USA, Osama bin Laden, Unterschlupf gewährt hatten. Auf den Philippinen trainieren US- Elitesoldaten die verbündete philippinische Armee im Anti- Terror-Kampf gegen Moslem-Rebellen. Auch in Georgien dürfte es um die Abwehr von Moslem-Rebellen gehen.

In Washington hieß es, die US-Soldaten würden in Georgien nicht direkt in Kampfhandlungen eingesetzt, sondern vergleichbar ihrer Rolle auf den Philippinen lediglich Trainings abhalten und unterstützend aktiv werden. US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hatte Georgien im Dezember besucht. Georgiens Präsident Eduard Schewardnadse hatte Rumsfeld erklärt, das demokratische Georgien benötige Hilfe bei der Bekämpfung moslemischer Rebellen sowie bei der Modernisierung seiner Armee.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%