Archiv
'Spiegel': Air China schließt sich Lufthansa-Konkurrenzbündnis an

Die Deutsche Lufthansa hat beim Ausbau ihres weltweiten Allianz-Netzes nach einem Bericht des "Spiegel" einen Rückschlag erlitten.

dpa-afx HAMBURG. Die Deutsche Lufthansa hat beim Ausbau ihres weltweiten Allianz-Netzes nach einem Bericht des "Spiegel" einen Rückschlag erlitten. Weil der Konzern es vorziehe, mit anderen Fluglinien lediglich zu kooperieren, statt sich zu beteiligen, könnte der asiatische Wunschpartner Air China schon bald beim "Oneworld"-Konkurrenzbündnis um British Airways und Cathay Pacific landen, schreibt das Nachrichtenmagazin.

Wie vergangene Woche bekannt wurde, will Cathay Pacific knapp zehn Prozent an dem chinesischen Marktführer erwerben und mit ihm unter anderem bei Marketing und Vertrieb eng zusammenarbeiten. Auch die Lufthansa habe sich seit längerem bemüht, die zögerlichen Chinesen, mit denen sie bereits Technik- und Frachtableger betreibt, in ihre "Star Alliance" zu holen. Doch weil die Lufthansa keine Anteile übernehmen wollte, habe nun das "Oneworld"-Mitglied Cathay den Zuschlag bekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%