„Spiegel“: Russen helfen
EADS-Chef: A400M-Bau beginnt in Kürze

Ungeachtet des politischen Streits um den Militärtransporter A400M will der europäische Rüstungs- und Luftfahrtkonzern EADS mit dem Projekt in den kommenden Tagen beginnen.

dpa HAMBURG/FRANKFURT. Ungeachtet des politischen Streits um den Militärtransporter A400M will der europäische Rüstungs- und Luftfahrtkonzern EADS mit dem Projekt in den kommenden Tagen beginnen.

Der Haushaltsausschuss des Bundestages habe seine Einwilligung in den Programmstart gegeben, das Projekt werde in wenigen Tagen starten, sagte der EADS-Vorstandsvorsitzende Rainer Hertrich der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" ("FAS"). Der EADS-Konzern ist mit seiner Tochter Airbus Military Company (AMC) Hauptauftragnehmer des Programms mit einem Umfang von rund 25 Milliarden Euro.

Der "Spiegel" berichtete unterdessen, dass Airbus für den Bau der A400M Hilfe in Osteuropa sucht, weil die eigenen Ingenieur- Kapazitäten nicht ausreichten, um den Transporter und zugleich den Super-Airbus A380 zu entwickeln. Deshalb sollten Entwicklung und Bau des Fahrwerks für das europäische Militärflugzeug an Firmen in Russland und der Ukraine vergeben werden. Auch beim Triebwerk müssten die Russen vermutlich helfen, schreibt "Der Spiegel" weiter.

Westeuropäische Firmen hätten noch nie Propeller-Turbinen in der Stärke gebaut, wie sie für den A400M benötigt werden. EADS hatte im März Probleme mit den Triebwerken bestritten. Als seinerzeit der gemeinsame Bau des vergleichbaren russisch- ukrainischen Transporters Antonow AN-70 geprüft wurde, hätten Airbus, die deutsche EADS-Vorläuferfirma DaimlerChrysler Aerospace und das Bundeswirtschaftsministerium die Zusammenarbeit mit denselben Partnern noch abgelehnt, weil sie unzuverlässig und wirtschaftlich womöglich nicht überlebensfähig seien, schreibt der "Spiegel".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%