Archiv
Spiel des Jahres 2004: Zug um ZugDPA-Datum: 2004-06-28 13:23:15

Berlin (dpa) - Das Spiel des Jahres 2004 heißt «Zug um Zug» von Alan R. Moon. Die Kritikerjury lobte am Montag bei der Bekanntgabe der Auszeichnung vor allem die gelungene Mischung aus Strategie und Einfachheit des Brettspiels. Bei der Abenteuerreise quer durch die USA müssen Schienen gelegt und Eisenbahnzüge zusammengestellt werden.

Berlin (dpa) - Das Spiel des Jahres 2004 heißt «Zug um Zug» von Alan R. Moon. Die Kritikerjury lobte am Montag bei der Bekanntgabe der Auszeichnung vor allem die gelungene Mischung aus Strategie und Einfachheit des Brettspiels. Bei der Abenteuerreise quer durch die USA müssen Schienen gelegt und Eisenbahnzüge zusammengestellt werden.

Die Jury nahm das Spiel des französisch-amerikanischen Verlages Days of Wonder in die Wertung, weil es in Deutschland auf Deutsch gekauft werden kann. Spieleerfinder Moon wurde schon zum zweiten Mal ausgezeichnet. Bereits 1998 gewann sein Spiel «Elfenland».

Das preisgekrönte Kinderspiel des Jahres 2004 ist der Würfelspaß für die ganze Familie «Geistertreppe» von Michelle Schanen. Damit geht die Auszeichnung für ein Kinderspiel erstmals an eine Frau. Die Jury zeigte sich begeistert über das Verwirrspiel mit Holzgespenstern für Fans ab vier Jahren. Die unabhängige Jury aus zehn Kritikern sprach von einem «guten Spielejahrgang» trotz wirtschaftlich schwieriger Zeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%