Archiv
Spielplan für Konföderationen-Cup stehtDPA-Datum: 2004-07-20 12:46:30

Frankfurt/Main (dpa) - Der Spielplan für die Generalprobe zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 steht fest. Das deutsche WM-OK und der Weltverband Fifa gaben die Termine für die Partien in den fünf deutschen Spielorten zum Konföderationen-Pokal vom 15. bis 29. Juni 2005 bekannt.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Spielplan für die Generalprobe zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 steht fest. Das deutsche WM-OK und der Weltverband Fifa gaben die Termine für die Partien in den fünf deutschen Spielorten zum Konföderationen-Pokal vom 15. bis 29. Juni 2005 bekannt.

Demnach startet der Wettbewerb, für den sich bislang fünf von insgesamt acht Mannschaften qualifizieren konnten, mit Partien am 15. Juni in Frankfurt/Main und in Köln. Das Finale um den Fifa-Konföderationen-Pokal wird am 29. Juni ebenfalls in Frankfurt/Main ausgetragen.

Damit hat die hessische Metropole den Zuschlag für insgesamt vier Spiele erhalten. In den vier weiteren Orten Hannover, Köln, Leipzig und Nürnberg werden jeweils drei Begegnungen über die Bühne gehen. Die Fifa-Organisationskommission folgte dem Vorschlag des nationalen Organisationskomitees. Insgesamt werden beim Konföderationen-Pokal 16 Spiele ausgetragen. Die Auslosung der endgültigen Paarungen erfolgt am 1. November in Frankfurt. Am selben Tag beginnt der Kartenvorverkauf.

«Ich glaube, dass wir eine Verteilung gefunden haben, mit der die fünf Städte sehr zufrieden sein können», sagte WM-OK-Vizepräsident Horst R. Schmidt. «Wichtig war uns vor allem, dass beim Konföderationen-Pokal die Stadien berücksichtigt werden, für die bei der WM selbst zumeist schon im Achtelfinale Schluss ist.» So ist lediglich Frankfurt von den fünf Städten auch Gastgeber eines Viertelfinales bei der WM 2006.

Qualifiziert sind Deutschland als Gastgeber, Brasilien als Weltmeister, Griechenland als frisch gebackener Europameister mit dem deutschen Trainer Otto Rehhagel sowie Afrikameister Tunesien und Mexiko als Gewinner des Concaca-Goldcup 2003. Hinzu kommen die Sieger der Südamerika- und der Ozeanien-Meisterschaft und dem Asien-Pokal. Falls Brasilien den kontinentalen Titel bei dem laufenden Wettbewerb gewinnen sollte, rückt der Zweitplatzierte nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%